Elefantenkunstwerke

149,00 € *

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 3-5 Werktage, keine Bearbeitung am Wochenende

Bitte wählen Sie Ihr Bild:

  • Sita
Dieses Unikat ist von der Elefantenkuh Sita im Zoo Osnabrück mit Fingerfarben auf Leinwand... mehr
Produktinformationen "Elefantenkunstwerke"

Dieses Unikat ist von der Elefantenkuh Sita im Zoo Osnabrück mit Fingerfarben auf Leinwand „geblasen“ – jedes Bild ist anders und einmalig. Der Erlös geht an die Tiere im Zoo Osnabrück sowie an ein Artenschutzprojekt für Asiatische Elefanten in der Wildbahn.

Regelmäßig wird mit den Asiatischen Elefanten im Zoo Osnabrück (wie in vielen anderen Zoos) im geschützten Kontakt ein „Medical Training“ durchgeführt. Dabei trainieren die Tierpfleger und Biologen verschiedene Kommandos, mit deren Hilfe Tierarztbesuche oder Fußpflege für Tier und Mensch einfacher und entspannter werden. Eine Übung aus dem Medical Training ist dabei die Rüsselspülung: Es wird Wasser in den Rüssel, der nicht mit dem Rachenraum verbunden ist, gefüllt. Der Elefant muss dann den Rüssel hochhalten, damit das Wasser einmal die Schleimhäute entlangläuft. Anschließend geben die Tierpfleger das Kommando ‚blow‘ und der Elefant bläst kräftig das Wasser aus. Das Kommando wird trainiert, damit die Tierpfleger das Wasser auffangen und untersuchen lassen können. Auf diesem Weg können Krankheiten festgestellt werden – ein für die Elefanten und die Tierpfleger angenehmer Weg. Für die Elefanten ist das Training eine Abwechslung im Alltag und wird auf freiwilliger Basis durchgeführt, auch gibt es keine Bestrafung. Hat ein Elefant keine Lust auf das Training, fällt es aus. Meistens haben sie aber viel Spaß daran, denn Elefanten sind sehr lernfreudig und außerdem bekommen sie beim Training Leckerlis, die sie sich natürlich nicht entgehen lassen wollen.

Zum Malen werden dem Wasser ungiftige und lebensmittelechte Farben beigemischt. Auch der Osnabrücker Orang-Utan Buschi nutzt sie zum Malen. Für Sita macht es keinen Unterschied, ob die Farbe mit im Wasser ist oder nicht. Trotzdem „malt“ Sita nur ab und zu, denn für den Zoo Osnabrück steht das Training im Vordergrund.

Der Zoo Osnabrück finanziert sich so gut wie selbst, was für einen Zoo sehr schwierig ist. Wer ein Bild kauft, erhält damit nicht nur ein besonderes Unikat, sondern hilft dem Zoo auch die Tierhaltung zu verbessern – nicht zuletzt den Elefanten, denn die Vergrößerung der Elefantenanlage ist ja auch für die Zukunft geplant. Zusätzlich gehen 10 Prozent des Verkaufspreises von jedem Bild an das Artenschutzprojekt „Hilfe für die Asiatischen Elefanten“ des WWF. Der WWF setzt sich mit diesem Projekt für Elefanten in Thailand ein und pflanzt dort Grasland und Futterbäume und bildet Ranger aus, die die Elefanten vor Wilderern schützen.

Sita ist am 11.2.2013 im Zoo Prag geboren und 2017 gemeinsam mit ihrer Mutter Douanita in den Zoo Osnabrück gezogen.

Weiterführende Links zu "Elefantenkunstwerke"